IBU Logo
INSTITUT für
BETEILIGUNGSBASIERTE
UNTERNEHMENSNACHFOLGE
Institut
Beratung
Forschung


„Sein Image kann sich keiner selbst verleihen. Es wird durch die Wertschätzung der Andern geprägt.“
Charlotte El(isabeth) Böhler-Mueller, *1924,
dt. deutsche Autorin, Künstlerin und Journalistin
Heute ist es für ein Unternehmen kaum noch möglich, sich über ein Produkt oder eine Dienst- leistung zu positionieren. Den einzig echten Differenzierungsfaktor, den es in unserer globalisierten Welt noch gibt, ist der „Spirit“ eines Unternehmens, die sogenannte UPP (Unique Passion Proposition).

Das macht Mitarbeiter zu einem wichtigen Erfolgsfaktor, denn sie sind die Botschafter eines Unternehmens. Doch sie können nur das aussenden, was sie selbst erfahren. Deshalb heißen die Leitideen einer solchen UPP-Strategie: aufrichtige Wertschätzung, (reziproke) Fairness, umfängliche Information und offener Dialog.

Fairness und Wertschätzung kann ein Unternehmen unter anderem mit einer Mitarbeiter- kapitalbeteiligung zum Ausdruck bringen. Das neue Modell der indirekten Mitarbeiterkapital- beteiligung (IMKB) macht es einfacher als bisher, so ein Binnenunternehmertum zu realisieren.

Wer sich positionieren will, muss Position beziehen
Wer sich, wie IBU, für Werte wie Kooperation, Wertschätzung, Fairness, Information und Dialog einsetzt, ist natürlich nur glaubhaft, wenn er authentisch ist. Aus diesem Grund sind die obigen Leitideen ebenso die Prinzipien des Instituts. Prüfen Sie uns.